Start
No images
Neueste Nachrichten

Liebe Freunde des Chorgesangs in und um Horn-Bad Meinberg!

Am 27.10. 2016 hat der Vorstand der Chorgemeinschaft die Traditionsfahne des MGV „Glocke“ Horn, die 1924 in der Godesberger Fahnenfabrik hergestellt wurde und noch in gutem Zustand ist, dem Burgmuseum Horn in Person von Hans-Jürgen Liesen übergeben. Einen Presseartikel der LZ und einen Text zur Historie des MGV "Glocke" Horn finden Sie unter der Rubrik "Presseartikel".

Die nächsten Auftritte der Chorgemeinschaft sind am Sa., den 12.11. im Seniorenheim "Rosengarten" in Bad Meinberg und am So., den 13.11. zu Volkstrauertag in der ev. Kirche in Bad Meinberg und im Anschluss am Ehrenmal.

Kaffee-Konzert am So., den 4.9. in der Burgscheune Horn. Etwa 60 Sängerinnen und Sänger fanden sich am ersten Sonntagnachmittag im September in der Burgscheune Horn ein und folgten der Einladung unserer Chorgemeinschaft, um ihre aktuellen Lieder zum Besten zu geben. Es sollte ein gelungener Nachmittag werden, der die Vielfalt des Chorgesanges und das Facettenreichtum der Lippischen Chöre sehr gut widerspiegelt. In der frühherbstlich geschmückten Burgscheune konnten gut 140 Musikbegeisterte den Klängen dreier Chöre aus Lippe lauschen: vom Meisterchor bis zum klassischen Männerchor. Den stimmungsvollen Auftakt machten wir als Gastgeber mit einem Spiritual aus Zaire und mit "Das Meer so weit" einem traditionellen Lied aus England, der Heimat unseres Chorleiters Ivan Jones. Am Flügel begleitete er die junge Saxophonistin Helena Beckmann aus Steinheim und sie setzten so im Duo instrumentale Akzente als Intermezzi für das Kaffee-Konzert. Der leicht melancholische Klang des Altsaxophons, das Helena Beckmann sehr gut beherrschte, stand in gewissem Kontrast zum sonst sehr launigen Programm der Gesangseinlagen aller drei Chöre, die sich gegenseitig respektierten und schätzten. Diese positive Atmosphäre übertrug sich auch auf das Publikum, das nicht nur bei Klassikern wie "Rote Lippen soll man küssen", "Marmor, Stein und Eisen bricht" und die "Gedanken sind frei" laut und überzeugt applaudierte. Mit dem Gastchor "Nota bene" gab einer der drei aktuellen Meisterchöre in Lippe bereits sein zweites Gastspiel in der Burgscheune Horn und die beiden Auftritte allein rechtfertigten schon den Besuch des Kaffee-Konzertes in Horn. "Nota bene" überzeugte durch Klangstärke und Intonation in verschiedenen "Genres" des Chorgesanges: In neu arrangierten Volksliedern wie "Die Gedanken sind frei" genauso wie im bekannten Gospel "O Happy Day" und nicht zuletzt mit ihrem choreografisch gelungen vorgetragenem Lied "Kuscheln, Sex und Händchen halten", in dem "Nota bene " das Lebensmotto: Harmonie im Zwischenmenschlichen in humoriger Weise klangvoll in Szene zu setzen verstand. So konnte sich jeder von der Leistungsstärke des Meisterchores aus Detmold mit Ute Sabel als Chorleiterin überzeugen. Dass die Chorszene in Lippe nach wie vor lebendig ist, bewies auch der Auftritt des zweiten Gastchores "TonArt" aus Wöbbel. Unter der Leitung von Helena Mansfeld präsentierte der gemischte Chor zwei afrikanische Traditionals. In "Thula Sizwe" bewies die Chorleiterin ihre Qualitäten als Solosängerin im Sopran während sie TonArt in "From a Distance" gefühlvoll am Keyboard begleitete. Unsere Chorgemeinschaft hatte die Lacher und die Herzen des Publikums auf seiner Seite, als wir selbstironisch "Wir sind die alten Säcke" besangen und uns so vom althergebrachten Männergesang mit einer hohen Altersstruktur eindrucksvoll abzusetzen vermochten. Zum Abschluss kam mit "Unser Hermann steht im Teutoburger Wald" lippisches Lokalkolorit ins Konzertprogramm und das Publikum wurde animiert, an einigen Stellen mitzusingen, so dass wir, die Chorgemeinschaft Eintracht-Glocke den ganzen Saal bei unserer Zugabe mit "Sierra Madre del Sur" in unseren Bann ziehen konnten.

Herzlichen Dank für Ihren Besuch unseres Kaffee-Konzertes ! Das abwechslungsreiche Programm unseres Kaffee-Konzertes ist auf unserer Startseite einzusehen.

Der kürzliche Auftritt der Chorgemeinschaft Eintracht-Glocke Horn-Bad Meinberg war am Sa.,den 18.6. um 15 Uhr 30 als Gast beim Konzert der Harmonie Chöre Horn in der Burgscheune Horn. Bei gut gelauntem zahlreich erschienenem Publikum sahen die Besucher zum letzten Mal den MGV Harmonie als reinen Männerchor. Mit dem Motto "Ins Heu" hatte der Chorleiter der Harmonie Chöre ein Programm aufgestellt, das mit sommerlichen Gefühlen und Sentimentalem als Leitthema der Lieder aufwartete, die die Männer und Frauen der Harmonie in bewährter Weise dem Publikum präsentierten. Ein Sketch, indem die Frauen als "Stroh-Witwen" auftraten, brachte den Zuhörern Belustigung. Den Auftritten der Harmonie Chöre wurde ebenso applaudiert wie auch den 2 Auftritten unserer Chorgemeinschaft, die mit "Sierra madre del sur" ihren Abschluß fanden. Der Vorsitzende der Harmoniee Chöre, Herr Rehme, sprach auch die zeitweise parallel verlaufenden Aktivitäten des MGV Harmonie und MGV Glocke Horn an. So gingen die Sänger beider Horner Traditionschöre gemeinsam mit ihren Frauen zum Karnevals-Kostümball um zu feiern. Der letzte Vorsitzende des MGV Harmonie, Herr Templin, wies auch auf die gemeinsam veranstalteten Konzerte der Sängergruppe Externsteine hin, in denen u.a. die Harmonie Chöre und die Chorgemeinschaft miteinander harmonisch agierten. Er reichte gewissermaßen den Stab des Männerchorgesangs in Horn-Bad Meinberg an unsere Chorgemeinschaft, die jetzt allein die "Fahne des reinen Männerchorgesangs" in Horn-Bad Meinberg hochhält und sich dieser Verantwortung bewußt ist.

Der Auftritt der Chorgemeinschaft zuvor war am 19. Mai um 19 Uhr 30 im Seniorenheim "Haus am Kurpark": in der Parkstraße in Bad Meinberg. Die Zuhörer waren angetan von unseren vorgetragenen Liedern, sangen bei den Volksliedern nach der Pause mit und wünschten sich eine Wiederholung wohlmöglich im nächsten Frühjahr. Insgesamt ein gelungener Abend für alle.



An Gründonnerstag, den 24.März beteiligte sich unsere Chorgemeinschaft an der Gestaltung des Gottesdienstes mit Abendmahl in der ev. Kirche in Bad Meinberg, indem wir zwei Lieder aus Schuberts Deutscher Messe sangen und 2 weitere Lieder wie das Zentralafrikanische Lied "Na Tzela na Lola" vortrugen, das besonders gut bei den Gottesdienstbesuchern ankam.







Über unsere öffentlichen Termine können Sie sich im Jahresterminplan 2016 informieren, der den Passiven und Förderern unserer Chorgemeinschaft immer gegen Ende Januar zugesandt wird und der auch im Jahr 2016 wieder mit einigen Auftritten und Veranstaltungen aufwarten kann. Genaueres erfahren alle Mitglieder im Ende Januar zugestellten Jahresterminplan 2016 und hier im Internet ab sofort unter dem Menü Jahresplan rechts.


Desweiteren finden Sie unsere Aktivitäten in 2015 in den Rubriken Vereinsaktivitäten und Presseberichte rechts oben auf der Startseite. Dort erfahren Sie vieles über unser vielfältiges Vereinsleben, das auch unsere Passiven Mitglieder und Förderer aktiv mitprägen.







Es ist in der heutigen Zeit nicht einfach, aktiven Nachwuchs für einen Männerchor zu gewinnen.
Woran liegt es, dass den Chören in Deutschland junge Leute fehlen? Das liegt u. a. in der Kultur, die uns über Casting-Shows im Fernsehen vermittelt wird: Wer singt, soll hiernach ein Star sein - bzw. werden. Wenn du aber immer nur Popstars imitierst, dann entwickelt sich nichts. Wir sind bestrebt wieder klar zu machen, wie schön Kommunikation sein kann.
In dieser Welt, wo es immer mehr Probleme gibt, brauchen wir mehr emotionale Antworten. Und Singen ist Emotion. Wir müssen uns wieder vom Sing-Virus anstecken lassen!
Die Menschen sind so, dass sie gern zusammen leben: essen, tanzen, -spazierengehen und auch singen – alle miteinander. Ein Chor hat große Kraft.
Singen hält jung und fördert das Gemeinschaftsgefühl.
Kann denn jeder ein Sänger sein?
Das glaube ich absolut. Jeder Mensch ist ein Sänger, Tänzer, Maler, ein Künstler! Es braucht also keiner Angst zu haben, den Schritt zu tun um in einem Chor mitzusingen.
Wenn Sie schon immer den Gedanken hegten, irgendwie Anschluss zu finden, und eventuell mal in einer Chorgemeinschaft mitzumachen, dann laden wir Sie herzlich ein zu unseren Chorproben für Jedermann.Sie könnten in unserer Chorgemeinschaft mitwirken, die ein wichtiger, anerkannter Kulturträger unserer Stadt ist.
Wir treffen uns immer donnerstags um 20 Uhr im Wechsel in der Burgscheune in Horn und im Cafe Schild in Bad Meinberg, Moorstraße 4 (Nähe Edeka-Markt).
Kommen Sie einfach hin oder melden Sie sich bei einem Vorstandsmitglied (siehe unter Vorstand), wir holen Sie gern zum 1. Singabend ab.
Gern händigen wir Ihnen auch unseren neuesten Flyer aus.

Martin Klesse